2015 NEUBAU GARTENGEBÄUDE, ERFURT – Hochbau

Das Grundstück befindet sich am Rande einer modernen Einfamilienhaussiedlung in Erfurt. Als Appendix des spitz zulaufenden Plateaubereichs des Grundstückes sollte ein markanter Geräteschuppen die südliche Gartenachse abschließen.

Die Kubatur orientiert sich dabei am sachlichen Stil des bestehenden Wohnhauses. Eine Sichtbetonwand führt die parallel zum öffentlichen Fußweg führende Buchenhecke optisch weiter. Am Ende faltet sich diese Wand polygonal entlang der Grundstücksgrenze. Zum Garten hin öffnet sich diese massive Wand. Ein innerer Kubus als Metallprofilen schiebt sich nach oben und lässt das Betondach scheinbar schweben. Das Ergebnis ist ein außergewöhnliches Gebäude, welches von den starken Kontrasten zwischen Sichtbetonbau und dem Grün des Hanges lebt.

Entwurfsperspektive und Lageplan
Entwurfsperspektive Gartenseite und Lageplan

Perspektive aus der Sicht des öffenltichen Gehwegs
Perspektive aus der Sicht des öffenltichen Gehwegs

Ansicht des Rohbaus aus Richtung Garten und Detail Betondach
Ansicht des Rohbaus aus Richtung Garten und Detail Betondach

Ansicht aus Richtung Gehweg und Fernwirkung
Ansicht aus Richtung Gehweg und Fernwirkung

 

Ort: Erfurt   Bauherr: privat   LPH: 1-5
Beschreibung: Entwurfs- und Ausführungsplanung eines Gartengebäudes
Bauweise: Stahlbeton, Metallfassade

ausgewählte Referenzen 1993-2005 Mitteldeutsche Architekten+Ingenieure . Architekten Dr. Casparius+Mestenhauser . 2006 architektur+design mestenhauser

© 2019 adm